verband.png Foto: Shutterstock/GraphicPapa

Wir vertreten als Interessenverband die Belange Farbsehschwacher und Farbenblinder.

Interessenverband

Unser Verband setzt sich ein für ein stärkeres Bewusstsein und einen empathischen Umgang mit Betroffenen von Farbsinn-Störungen. Das Ziel des Verbands ist es, über unsere Erbkrankheit aufzuklären und für Menschen mit Farbsinn-Störungen ein inklusives Leben in unserem bunten und farb-codierten Alltag zu ermöglichen.

Uns ist bewusst, dass Heilung oder Linderung der erblich bedingten Farbsehschwäche und -blindheit nicht möglich ist. Gleichwohl unterstützen wir die Forschung in diesem Bereich und informieren hier über neue Entwicklungen. 

Etwa 8 Prozent der Männer und weniger als 1 % der Frauen nehmen Farben deutlich anders wahr als normal Farbsehende. Unser Verband konzentriert sich in seiner Arbeit vorrangig auf die drei Formen, die 99 % der Farbsinn-Störungen ausmachen: Die Rot-Grün-Sehschwäche (Protanomalie und Deuteranomalie), die Rotblindheit (Protanopie) und die Grünblindheit (Deuteranopie).

Wir stellen die Bedeutung von Farben im Alltag nicht in Frage. Vielmehr setzt sich der Verband für mehr Teilhabe aller Menschen bei farblichen Gestaltungen und Codierungen ein.  Zum Beispiel bei Bedienoberflächen, Publikationen, in der Unterhaltungs-Elektronik, aber auch im Sport und dem Design von Markierungen.

Die Mitgliedschaft im IFFarb ist nicht von Grad und Form einer Farbsinn-Störung abhängig. Der Verband ist offen für alle, die sich mit der Gemeinschaft der Farbsehschwachen und Farbenblinden und den Zielen des Verbands identifizieren. Wir freuen uns auf Eure tätige Mitarbeit, Ideen und Unterstützung.

Kontaktieren Sie uns gerne!

Sie haben Fragen, Anmerkungen oder möchten sich zum Thema austauschen? Vermissen Sie ein Thema, das wir noch nicht behandelt haben oder möchten Sie etwas ergänzen?

jan.jpg

Jan Spiegelberg ist Mitgründer von Farbsehschwaeche.de und arbeitet als Betriebswirt in Berlin. Er möchte Veränderungen anstoßen, um für uns Betroffene ein inklusiveres Umfeld zu schaffen.

markus.jpg

Markus Stahmann ist einer der Gründer von Farbsehschwaeche.de. Der Webentwickler aus Oldenburg möchte mit der Plattform für mehr Bewusstsein für die Problematik werben und das Thema mehr der Öffentlichkeit präsentieren.

thomas-vogel.jpg

Thomas Vogel stieß kurz nach der Gründung von Farbsehschwaeche.de dazu. Im normalen Leben ist er Ingenieur, wohnt ihn Herzogenaurach und möchte aktiv daran mitwirken, dass die Erfordernisse von Farbsehschwachen im täglichen Leben berücksichtigt werden. Bevor er in die Industrie wechselte, war er an der "Erlangen Graduate School in Advanced Optical Technologies" und kennt sich daher ein bisschen mit den physikalischen Hintergründen aus.