Zum Inhalt springen
Foto: unsplash.com/new-data-services

Netzwerk

Nur gemeinsam sind wir stark. Zusammen mit Betroffenen, Interessierten und unseren Partnern setzen wir uns für die Aufklärung über Farbsehschwächen und Farbenblindheit ein. Das kann in vielfältiger Art und Weise sein, zum Beispiel in gemeinsamen Aktionen oder durch Vorträge und Workshops auf Tagungen und in Seminaren.

#1in12men und #1in200women

Sichtbarkeit und Aufmerksamkeit ist wichtig. Wir wollen so mehr auf unsere Belange und Probleme aufmerksam machen. Dies geht am besten, indem wir alle die Öffentlichkeit suchen und auf Twitter, Instagram, Facebook und Co. Beiträge und Erfahrungen teilen und so möglichst viele Nutzende erreichen.

Und dabei seid Ihr alle gefragt: Egal, ob Ihr direkt oder indirekt betroffen seid oder einfach nur unser Engagement und die Sache wichtig und richtig findet!

In den Sozialen Netzwerken sind die Hashtags #1in12men und #1in200women (oder #Iam1in12men bzw. #Iam1in200women für direkt Betroffene) etabliert. Wir nutzen diese selbst und empfehlen dies allen, die sich zum Thema in Sozialen Netzen äußern.

Folgt uns direkt in den Sozialen Netzwerken, schreibt uns und teilt unsere Beiträge:

Foto: Lina Loos Fotografie / BBAG
Vortrag über Farbsehschwächen: Im Rahmen der BBAG Jahrestagung 2022 haben wir in der Arena auf Schalke über Farbsehschwäche im Fußball referiert.

Partnerschaften und Kooperationen

Wir tauschen uns mit anderen Organisationen und Verbänden aus und arbeiten mit ihnen zusammen. Gemeinsam wollen wir so mehr Aufmerksamkeit auf das Thema Farbsehschwäche und Farbenblindheit lenken. Das kann durch gemeinsame Aktionen, Workshops, Vorträge oder ein einfacher Gedankenaustausch sein.

Kontaktiert uns gerne, wenn ihr mehr zu dem Thema wissen möchtet oder eine Idee für eine mögliche Zusammenarbeit habt.

Uns unterstützen

Ihr wollt uns bei unserem Vorhaben unterstützen? Sehr gerne! Ihr könnt eure Themen und Erfahrungsberichte auf der Website veröffentlichen, unsere Beiträge und Themen teilen, uns Ideen für diese mitteilen oder uns interessante Kontakte vermitteln. Zum Thema Unterstützung haben wir euch weitere Informationen zusammen gestellt.

Kontaktieren Sie uns gerne!

Sie haben Fragen, Anmerkungen oder möchten sich zum Thema austauschen?

Markus Stahmann ist einer der Gründer von Farbsehschwaeche.de. Der Webentwickler aus Oldenburg möchte mit der Plattform für mehr Bewusstsein für die Problematik werben und das Thema mehr der Öffentlichkeit präsentieren.

Thomas Vogel stieß kurz nach der Gründung von Farbsehschwaeche.de dazu. Im normalen Leben ist er Ingenieur, wohnt ihn Herzogenaurach und möchte aktiv daran mitwirken, dass die Erfordernisse von Farbsehschwachen im täglichen Leben berücksichtigt werden. Bevor er in die Industrie wechselte, war er an der "Erlangen Graduate School in Advanced Optical Technologies" und kennt sich daher ein bisschen mit den physikalischen Hintergründen aus.